Umkreis des Johann Martin Metz (um 1730 – 1827)

Dekorative Szenerie mit Hahn, Henne und Kakadu

Um 1780
Schwarze Kreide, teils laviert, auf Papier, Blatt 27,5 x 19,7 cm
Schlichte, goldene Leiste, 44,8 x 36 cm

Preis: 700 €

Anfrage

Der rheinische Stilllebenmaler Johann Martin Metz war kurkölnischer Hofmaler in Bonn. Er erhielt schon früh eine Anstellung am Hof des Kölner Kurfürsten Clemens August, der einen großen Bedarf an den sehr dekorativen und elegant komponierten Stillleben hatte. In ihrer exotischen Zusammenstellung und dekorativen Komposition sind seine Werke charakteristische und reizvolle Beispiele für das deutsche Rokoko. Das vorliegende Blatt könnte ein Entwurf für eine Wanddekoration gewesen sein.

Zurück zur Übersicht
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google