Gottfried Libalt

(Hamburg 1610/11 – 1673 Wien)

Stillleben mit toten Vögeln, Obst und Gemüse

Öl auf Leinwand, 101 x 84 cm

Signiert oben links „G Libald “ (G und L zusammengeschrieben)

Provenienz: Privatsammlung Brüssel; Privatsammlung Gent.

Literatur:

Z. Kazplepka, Der „unbekannte Gottfried Libalt (1610-1673). Ergänzungen zu seinem Leben und Werk. Umeni/Art, XLVI, 1998, S. 212-218, Abb 1 (S. 213).

Preis: 55.000 €

ANFRAGE

Gottfried Libalt war ein deutscher Maler des Manierismus, der in Hamburg, Krakau und Wien aktiv war.

In der Hamburger Hauptkirche Sankt Petri finden sich zwei  Gemälde aus seiner Hand. Weitere Werke sind u.a. in Tschechien (Schloss Nebillau), der Slowakei und in Österreich.Libalt war besonders für seine Stillleben bekannt, die er erfolgreich an den österreichischen Adel verkaufte.

Sein typisch pastoser und flockiger Farbauftrag wird in diesem Gemälde durch ein gedämpftes Kolorit mit Ocker- sowie Grüntönen ergänzt und mit wenigen Farbtupfern im Bereich der Weintrauben aufgelockert.

Das Gemälde ist unter Nummer 281378 im Rijksarchief voor Kunsthistorische Documentatie in Den Haag (RKD) gelistet.


ZURÜCK ZUR GALERIE
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google